Peru-Spiegel       
  Facebook   Unsere
Websites 
  Newsletter
Peru-Spiegel-Mail 
 
Loading
 

Home

Peruanische Bevölkerung

Arabische Einwanderung
Baskische Einwanderung

Britische Einwanderung
Chinesische Einwanderung
Deutsche Einwanderung
Einwanderung kleiner europäischer Gruppen
Ethnische Zusammensetzung der peruanischen Bevölkerung
Europäische Einwanderung
Französische Einwanderung
Griechische Einwanderung
Italienische Einwanderung
Japanische Einwanderung
Kroatische Einwanderung
Polnische Einwanderung
Portugiesische Einwanderung
Rumänische Einwanderung
Russische Einwanderung
Tschechoslowakische Einwanderung
Türkische Einwanderung

Aktuelles

Biospärenreservate

Fauna – Tierwelt

Feste und Gebräuche

Flora – Pflanzenwelt

Fotoserien

Gastronomie

Historische Stätten

Immaterielles Kulturerbe 

Nahrungsmittel

Nationales Kulturerbe

Natürliche Sehenswürdigkeiten

Peru-Spiegel-Mail

Videos

Welterbe

Zeitschrift Peru-Spiegel

Über uns

Impressum

Deutsche Einwanderung in Peru

Wer hat schon eine Ahnung, wie viele Personen deutschen Ursprungs in Peru leben? Wie viele Deutsche, Österreicher, Schweizer, Peruaner deutscher, österreichischer oder schweizerischer Abstammung gibt es in Peru? Carlos Miranda (Enkel eines österreichischen Einwanderers) hat nachgeforscht, Nachnamen in einer langen Liste zusammengetragen und eine Zahl errechnet.

Deutsche Nachnamen in Peru: 
AB  CDE  FGH  HeiIJ  KL  MNO  PQR  S  TUV  W  YZ


Liebe Freunde:

Nachfolgend eine Aufstellung deutscher Nachnamen in Peru und die ungefähre Anzahl der Nachkommen. Etwa 92% sind deutsche, österreichische und schweizerische Nachnamen, etwas 7% dänische, schwedische, holländische und norwegische Nachnamen und etwas 1% jüdische Nachnamen deutschen Ursprungs.

Neben den Nachnamen steht die angenommene Anzahl der Familien mit diesem Nachnamen in Peru. In dieser Zusammenstellung konnten allerdings nur etwas 80% erfasst werden. An der Vervollständigung wird gearbeitet. Auf Grund unserer Nachforschungen schätzen wir die Nachkommen deutschsprachiger Einwanderer in Peru auf etwa 240 000, etwa 0,8% der Bevölkerung.

Es ist bekannt, dass hauptsächlich durch spontane Einwanderung, die in der Mitte des 18. Jahrhunderts begann und sich bis in die heutigen Tage hinzieht, etwa 12.000 deutschsprachige Einwanderer nach Peru gekommen sind und dass durch Biodiversität, Ökologie, Tourismus, lebendige Kulturen und Geschäftsmöglichkeiten angelockt auch jetzt noch neue Einwanderer hinzukommen, von etwa 90% in Peru bleiben.

Wenn Sie einen Freund oder Familienangehörigen ausfindig machen wollen oder etwas über Deutsche in Peru erforschen möchten, können Sie den gesuchten Nachnamen in der Internetseite von Telefónica del Perú einschreiben: z.B. für den Nachnamen Boulangger: http://paginasblancas.com.pe/resultados.asp?ap=boulangger&am=&t=&n=&d=T&a=pbt&dl=&entrar.x=30&entrar.y=7.

Carlos Miranda Loayza

Antropologe

Sohn von Josefa Loayza Grossmann

Enkel von Karl Grossmann Waller (Silz 1852 – Puerto Maldonado 1930), der im Jahre 1880 nach Peru kam 

Quelle: Abuhadba Rodrigues, Daniel (2007); Monografíe: «Origen de los Apellidos en el Perú», Cusco, Peru, Fondo Editorial de la UNSAAC – Publikation ist in der Bibliothek der Universität UNSAAC verfügbar.

Deutsche Nachnamen in Peru:
AB  CDE  FGH  HeiIJ  KL  MNO  PQR  S  TUV  W  YZ

 

Erlebnis Perú

Peru Travel World